Paulo Coelho – Aleph

Selten so einen Quatsch gelesen.

Es ist mein erstes Buch von ihm, und weil er so berühmt und beliebt ist und auf den Fotos auf der Innenseite der Umschläge immer so nett lächelt, dachte ich, dass er wohl ganz besonders tolle Bücher schreiben muss. Schließlich ist er keine Eintagsfliege, sondern seine Werke sind fast durchgängig Bestseller. Read More

George Orwell – 1984

Wann immer es in Diskussionen darum geht, dass Vater Staat angeblich oder tatsächlich Zensur und Willkür walten lässt, kommt irgendwer mit dem Buch „1984“ von George Orwell an und zieht Parallelen („1984 lässt grüßen!“). Es ist zur Weltliteratur geworden, was für mich immer schon Grund genug ist, es wenigstens mal mit dem Buch zu versuchen. Read More

David Foster Wallace – Das hier ist Wasser.

Ein merkwürdiger Titel eines Buches, nicht wahr? Erst recht, wenn man erfährt, dass es sich dabei um eine Rede handelt. David Foster Wallace hielt diese Rede mit dem Titel „This is water“ (hier in Deutsch und Englisch als zweisprachiges Taschenbuch und hier als kindle-Version) 2005 vor dem Abschlussjahrgang des Kenyon College, vor Absolventen geisteswissenschaftlicher Studiengänge. Read More

Alessandro Baricco – Novecento

Novecento – in der deutschen Ausgabe: Novecento: Die Legende vom Ozeanpianisten – heißt das dünne Buch, das ich soeben ausgelesen habe. Alessandro Baricco hatte es ursprünglich als Monolog für das Theater geschrieben, war sich am Ende aber selbst nicht mehr sicher, welchem Genre es nun angehören müsse. Es ist auch ziemlich unwichtig; die Schublade, in die es am Ende gesteckt wird, hat in jedem Fall ein wunderbares Werk mehr zum Inhalt. Read More

Erich Fromm – The Art of Loving / Die Kunst des Liebens

(deutsche Version unter der englischen)

Some of you will probably know this book as it is one of Fromms most popular texts, as far as I know. To all of you who didn’t read it yet: Do it! This book is amazing. Read More

1 3 4 5